gleichaberanders Logo
Bild zum Der Startschuss

Der Startschuss

Während unserer Ausbildung, bzw. Schulzeit beginnen wir, Webseiten für Freunde und Familie umzusetzen.

Der Name für unser eigenes Unternehmen ist schnell gewählt: Pixel(hoch)2.

2015 gehen wir dann endlich online!

Bild zum Geschäftsgründung
alte Seite ansehen

Geschäftsgründung

Der Schritt ins Unternehmertum folgt direkt ein Jahr später. Wir gründen die Gesellschaft smartformat UG (haftungsbeschränkt).

Mit dem offiziellen Eintrag ins Handelsregister eröffnen sich uns über die nächsten Jahre neue Möglichkeiten und Geschäftspartner.

Bild zum Erstes Ladengeschäft
Bürogemeinschafts-Seite

Erstes Ladengeschäft

Um auch in unserer Region vertreten zu sein, schließen wir uns mit GILA-Veredelungstechnik zu einer Bürogemeinschaft zusammen. Ab jetzt starten wir mit unseren eigenen Büroflächen in Friedrichshafen durch.

Bild zum Bereit für Großes
Seite ansehen

Bereit für Großes

Ende 2017 beschließen wir dann den Übergang zur allgemeinen Gesellschaftsform der GmbH. Im selben Zug gibt es eine finale Namensänderung: Die smartformat UG wird zur gleichaberanders GmbH.

Im selben Jahr ziehen wir nach Friedrichshafen-Kluftern in unser erstes eigenes Büro.

Bild zum Neue Ziele und Herausforderungen
Seitendemo ansehen

Neue Ziele und Herausforderungen

Da die GmbH nun einen gewissen Wachstum voraussetzt, mussten wir unser Geschäftsmodell grundlegend überdenken:

Über einen Online-Shop sollten Agentur-/ und Dienstleistungen direkt vom Kunden am PC eingekauft werden. Ein optimierter Prozess hätte so die Auftrags-Kommunikation stark vereinfachen können.

Das Projekt wurde durch einige rechtliche Herausforderungen nicht rechtzeitig fertig…

Bild zum Angebotserweiterung
Promo-Seite ansehen

Angebotserweiterung

Kurzfristig entscheiden wir uns, Internetseiten, die weniger individuelle Entwicklungsarbeit benötigen, mit in unser Angebot aufzunehmen.

Das Ziel war, gegenüber größeren Drittanbietern konkurrenzfähig bleiben zu können.

Für den Vertrieb erstellen wir eine Promo-Seite. Mehrere Werbekampagnen werden gestartet.

Abschluss 2020

Leider war es uns nicht möglich, die GmbH als Dienstleistungsunternehmen wirtschaftlich für die Zukunft aufzustellen.

Auch hat das öffentliche Interesse für individuelle Webentwicklungen, nach unserer Beobachtung, die letzten Jahre etwas abgenommen.

Deshalb sehen wir keinen anderen Weg, als zum Jahreswechsel 2019/20, die Liquidation einzuleiten, bzw. Verkaufsgesprächen nachzugehen.

Zurück zum Start